503 Error bei Strato

Über die Preise bei Strato kann man sich wahrlich nicht beklagen, aber ab und an geben sie einem doch noch Grund zum Kopfschütteln. So auch heute.

Eigentlich funktionierte Gestern noch alles ohne Probleme, ebenso wie heute, … von der einen auf die andere Sekunde aber dann funktioniert nichts mehr so, wie es sollte. Einfache Änderungen am Design oder das Erstellen von Beiträgen lassen sich nicht zu Ende ausführen, und verlaufen mit dieser netten Fehlermeldung direkt ins Leere.

Service Temporarily Unavailable The server is temporarily unable to service your request due to maintenance downtime or capacity problems. Please try again later.

WordPress kommt hier mit einer Hand voll nützlichen Tools daher. In der wp-config.php über define(‚WP_DEBUG‘, true); & define(‚WP_DEBUG_LOG‘, true); schnell ne debug.log erstellt und gecheckt. Ist in diesem Fall leider weniger Hilfreich, da sie einem keine Auskunft darüber gibt, was diesen 503 Error herbeiruft, … an WordPress kann es zumindest nicht liegen.

Schnell noch die serverseitigen Logs zu Rate gezogen und siehe da, der Übeltäter heißt mal wieder Strato. Die netten Herrschaften bei Strato haben wohl in letzter Zeit so tolle neue Sicherheitsmechanismen wie die „Server-Side Security“ eingefügt. Eigentlich sollte sie gegen Spam in Foren, Blackboards etc. schützen, beispielsweise wenn sich ein Spambot dort dran zu schaffen macht oder aus anderen Gründen viele Zugriffe erfolgen, in dem Fall wird die betroffene Seite kurze Zeit offline gesetzt.

ServerSide Security

STRATO ServerSide AntiVirus

Mit dem innovativen STRATO ServerSide AntiVirus sind Ihre E-Mail Postfächer jederzeit optimal vor gefährlichen Viren, Würmern und Angriffen aus dem Internet geschützt. Das intelligente Filter-System blockt Viren bereits auf unserem Server für Sie, so dass E-Mails mit schädlicher Software erst gar nicht bis in Ihr Postfach vordringen können. Die STRATO Sicherheitsexperten arbeiten dabei ständig an der Weiterentwicklung des Systems. Die permanente Überwachung durch unsere Antiviren-Spezialisten gewährleistet auch bei neuen Massen-Viren einen schnellen und umfassenden Schutz Ihres Postfaches.

STRATO ServerSide AntiSpam

Damit Sie sicher sein können, das erwünschte Nachrichten nicht aus Versehen als Spam abgelehnt werden, arbeitet STRATO mit einer Forschungsgruppe der Humboldt-Universität zu Berlin zusammen und entwickelt permanent neue Methoden und Techniken um „gute, erwünschte“ von „schlechten, unerwünschten“ Nachrichten zu trennen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Systemen „lernt“ ServerSide Antispam:

Um Spam- und Phishing-E-Mails zu erkennen, analysiert der Filter den Inhalt aller E-Mails. Dabei berücksichtigt er alle Bedeutungseinheiten, die sich aus mehreren (bis zu fünf) Wörtern ergeben, die unmittelbar aufeinander folgen oder nahe beieinander stehen. Anhand der enthaltenen Kombination von Formulierungen werde Spam-E-Mails zuverlässig erkannt, auch wenn sie zum ersten Mal verschickt werden. Der Filter wird auf einer Basis von mehreren Millionen Spam-E-Mails regelmäßig neu trainiert. Der Filter berücksichtigt, ob Sender und Empfänger einer Nachricht sich kennen und gegenseitig E-Mails schicken. Das Risiko, dass der Filter eine wichtige Nachricht irrtümlich als Spam markiert, wird so auf nahezu null reduziert.

Naja diese tolle, mal wieder gut durchdachte, Security Lösung von Strato scheint hier wohl auch anzuschlagen, wenn mehrere Zugriffe bei WordPress statt finden, beispielsweise, wenn man,wie in meinem Fall, eine Hand voll Bilder zur gleichen Zeit uploadet, … oO

Die Lösung ist zum Glück relativ einfach. Hierzu logt man sich einfach im Kundenbereich bei Strato ein, navigiert auf der linken Seite zum Punkt Sicherheit und klickt auf ServerSide Security. Dort wählt man nun den Punkt ‚Filter nicht aktiv‘ aus und bestätigt die Eingabe.

Siehe da, Problem gelöst!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu