GorillaPod – das andere Stativ

In meinem Testbericht zum P8 bin ich ja schon kurz auf das Thema Stativ eingegangen, aber heute möchte ich das Ganze noch mal aufgreifen.

Klar, für einfache Schnappschüsse mit dem Smartphone bedarf es sicherlich keines Stativs, aber wer die Kamera seines Smartphones für mehr als das nutzen möchte, stößt schnell an seine eigenen Grenzen. Ich weiß nicht wie viele von euch schon mal versucht haben über einen längeren Zeitraum zu filmen und dabei die Hand komplett ruhig zu halten, … auch ohne 3 Tassen Kaffee schier unmöglich.

Klar werden einige Verwackler von der Hardware bzw. Software des Smartphones ausgeglichen und sie fallen nicht zu sehr ins Gewicht, aber gerade bei ausgefallenen Kameramodi, wie etwa dem Lightpainting oder dem Zeitraffer beim Huawei P8 kommt man ohne Stativ nicht wirklich weit. Speziell bei Letzterem möchte sich wohl kaum einer 2 oder 3h irgendwo hinsetzten und die Hand ruhig halten um einen Sonneaufgang einzufangen.

Stative schaffen hier recht schnell Abhilfe, aber es gibt wohl mittlerweile hunderte verschiedene Stative für Smartphones, weswegen es nicht wirklich leicht its, das Passende zu finden.

Nach einiger Recherche und auf Empfehlung von Freunden hin, habe ich mir mal eins dieser Stative genauer angeguckt. Das, bzw. den GripTight GorillaPod der Firma Joby.

Hierbei handelt es sich um ein relativ kleines und dadurch leicht transportierbares Stativ für Smartphones, was dank seiner Kugelgelenk-Beinchen nahezu in jeder Position aufgestellt werden kann. Aber bevor ich jetzt zuviel verrate, schaut euch das Ganze einfach selbst an:

Ich habe mich, wie man in dem Video erkennen kann, für die XL Version entschieden. Hier habe ich genügend Spielraum, um auch problemlos ein Note 3 oder Huawei P8 unterzubringen. Ein iPhone passt aber genau so gut, ohne Probleme.

gorillastandBesonders praktisch sind auch diese drehbaren Kugelgelenk-Beinchen, mit deinen man das Stativ nicht nur nahezu auf jeder Oberfläche abstellen und ausrichten kann, sondern auch einfach kurzer Hand um einen Ast (siehe Titelbild), ein Geländer, oder was auch immer wickeln kann.

Die einfacher Ausführung fürs Smartphone kommt hier mit einfachen Kunststoff Gelenken daher. Größere Modelle, die man mit Hilfe eines Adapters aber auch mit dem Smartphone verwenden kann, verfügen sogar über magnetische Füße, so dass man das Stativ ohne Probleme auf oder an metallischen Gegenständen befestigen kann.

Auf jeden Fall eine feine Sache, so ein Stativ und für gerade einmal 30€ in der XL Variante, bzw. 19€ für die normale Variante bei amazon auch preislich noch vollkommen okay, wie ich finde.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here