Eyefi Cloud

Vor einiger Zeit hatte ich euch ja die mobi SD Karte vorgestellt, eine SD Karte, mit der sich Bilder direkt von der Kamera über WLAN übertragen lassen. Ich persönlich bin immer noch begeistert und nutze eigentlich nur noch diese SD Karte in unserer Digitalkamera. Besonders praktisch ist dabei nach wie vor die Übertragung der Fotos per WLAN auf beispielsweise ein Tablet oder Smartphone.

So lassen sich eigentlich schnell und unkompliziert Bilder betrachte, ohne sich dabei mit dem kleinen LCD Display der Kamera abzumühen. Ich meine wer kennt es nicht, man schießt ein zwei Fotos und muss dann auf dem winzigen Display erst einmal zoomen um Details zu erkennen.

Leider lässt sich die Karte dabei nur mit einem Device vernünftig verbinden, es werden also nicht unbedingt alle Geräte gleichzeitig synchronisiert. Wer jetzt nun aber die Karte mit seinem Tablet synchronisiert, gleichzeitig aber z.B. die Bilder auch auf dem Computer daheim hätte, … der hat ein Problem. Genau hier kommt nun die Eyefi Cloud ins Spiel! Die Fotos werden quasi über das eingerichtete Device direkt in die Cloud hochgeladen, bzw. mit anderen Geräten synchronisiert. Die frisch geknipsten Fotos stehen somit auf all euren Geräten in Echtzeit zur Verfügung. Ein weiterer Pluspunkt ist hier auch die Freigabefunktion, man kann somit direkt die Fotos für Freunde freigeben, die sich die Bilder dann in Ruhe daheim angucken können. Wobei hier auch auf den Datenschutz geachtet wird und man die Fotos gezielt nur für einzelne Personen freigeben kann.

Wer sich erinnert, in meinem ersten Test mit der mobi Karte hatte ich als Beispiel eine Hochzeit aufgeführt, bei der die Gäste die Bilder direkt auf einem Tablet begutachten können. Mit der hauseigenen Cloud besteht nun auch dich Möglichkeit die Fotos direkt freizugeben, so dass sich jeder Hochzeitsgast am nächsten Tag oder am selben Abend noch, daheim am eigenen Computer, die Bilder in Ruhe anguckt.

Praktischerweise kommt die Eyefi Cloud ohne Speicherbegrenzung daher, man hat also durchaus genügend Platz für all seine Fotos, bzw. ist gleichzeitig noch abgesichert, wenn es mal zum Datenverlust kommt.

Derzeit gibt es die Eyefi Cloud für 90 Tage kostenlos zum testen, danach müsste man allerdings 45€/Jahr zahlen. Hier muss jeder selbst entscheiden, ob es ihm das Geld wert ist, oder nicht. Klar kann ich auch meine Fotos in die Dropbox hochladen, oder in mein Google Drive, aber spätestens nach ein paar Hundert, Fotos wird es da mit dem Speicherplatz ziemlich eng und ich muss auch bezahlen. Außerdem spart man sich den extra Umweg über die Apps von anderen Anbietern, jede Datei extra hochzuladen.

Alles in Allem eine nette Sache. Besonders für Leute wie mich, die viele Fotos machen und zum Teil nicht wissen, wohin damit, eine gute Alternative zu Flickr und Co.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here